Dreiländervergleich: Österreich siegt zum vierten Mal in Folge

Das jährliche “Freundschaftsspiel” zwischen Deutschland, der Schweiz und Österreich fand am 11./12. August beim HSEBC in Wien statt. Das österreichische Team (inkl. HSEBC-Beteiligung) bestand aus den Top 4 der allgemeinen Rangliste (Florian Nüßle, Andreas Ploner, Oskar Charlesworth und Philipp Koch), sowie den Top 2 der Masters-Rangliste (Christian Hochmayer und Hans Nirnberger). Das Spielformat sieht vor, dass jeder Spieler ein Best-of-2-Match gegen jeden Spieler der beiden anderen Nationen bestreitet. 108 Matches wurden im Laufe der beiden Tage also bestritten.

Nach Tag 1 lag Österreich mit 10 Frames Rückstand hinter Deutschland zurück. Am Sonntag konnte die österreichische Mannschaft aber zulegen und drehte das Ergebnis klar zu einem Sieg mit 20 Frames Vorsprung auf Deutschland. Die Schweiz wurde Dritte mit einem Frameverhältnis von -52. Neben dem höchsten Break des Turniers (128 von Florian) überzeugte Team Austria auch in der Einzelwertung: Florian war mit einem beinahe perfekten Framverhältnis von +20 der beste Spieler des Wochenendes vor Andreas (+14) und Michael Schnabel (DEU, +10). Oskar und Philipp rangierten in der Einzelwertungen auf den Plätzen 7 und 8.

Die Detailergebnisse gibt es hier.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zur Verteidigung des Titels!


Warning: A non-numeric value encountered in /usr/www/users/hsebca/wp-content/plugins/ultimate-social-media-plus/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 61